Allgemeine Geschäftsbedingungen

vom 18. Februar 2017.

1 Geltungsbereich

1.1 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Nachfolgenden AGB) gelten für die Beförderung von Personen und Gepäck mit Caplazi RT unter der Marke PurpleBus. Zur Vereinfachung wird jeweils die weibliche Form verwendet, die andere Form ist mit gemeint.

1.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Buchungen ab dem 18. Februar 2017 bis auf Widerruf.

2 Vertragspartnerinnen

Vertragspartnerin der Kundin ist Caplazi RT, Hofstrasse 127, 8044 Zürich. Caplazi RT kann Subunternehmerinnen mit dem Personentransport beauftragen.

3 Vermittlungstätigkeit

3.1. Caplazi RT kann als Vermittlerin auftreten und Angebote von Drittparteien anbieten. Bei Buchung eines Angebots einer Drittpartei auf einer von Caplazi RT betriebenen Website oder durch eine Mitarbeiterin von Caplazi RT ist die Drittpartei Vertragspartnerin zur Durchführung des Personentransports. Caplazi RT macht dies durch Kennzeichnung des Angebots mit „operated by“, „durchgeführt mit“ oder einem sinngemässen Hinweis deutlich. In diesem Fall tritt Caplazi RT lediglich als Vermittlerin zwischen der Kundin und der Drittpartei auf und es gelten die Bedingungen der Drittpartei.

3.2. Bei Buchung eines Angebots, bei dem eine Teilstrecke durch Caplazi RT und eine Teilstrecke durch eine Drittpartei durchgeführt wird, gelten die Bedingungen der Drittpartei für die Teilstrecke der Drittpartei, die Bedingungen von Caplazi RT für die Teilstrecke von Caplazi RT.

4 Vertragsinhalt

4.1 Vertragsgegenstand ist die Beförderung von Personen und Gepäck von einem zum anderen Ort gemäss Buchungsbestätigung durch Caplazi RT. Der Vertrag kommt mit dem Erhalt der Buchungsbestätigung zustande. Die Beförderung wird mit Bussen, Kleinbussen oder Personenwagen von Caplazi RT, Subunternehmerinnen oder Dritten durchgeführt. In Einzelfällen können auch Luft- oder Eisenbahnfahrzeuge zur Beförderung eingesetzt werden. Ein Anspruch auf Beförderung in einem bestimmten Transportmittel besteht nicht.

4.2. Der Vertrag gilt ebenso als erfüllt, wenn Caplazi RT der Kundin die Fahrtkosten eines alternativen Beförderungsmittels nach Wahl von Caplazi RT von der gleichen Ausgangsgemeinde in die gleiche Zielgemeinde binnen einen Monats nach dem gebuchten Beförderungsdatum erstattet. Bei der Berechnung der Fahrtkosten des alternativen Beförderungsmittels sind die von der Kundin im Buchungsprozess gemachten Angaben massgebend.

4.3. In Ausnahmefällen – so insbesondere bei technischen Pannen oder unerwarteten Ausfällen von Fahrern – kann die Beförderung auch im Rahmen einer Privatfahrt durch Caplazi RT oder Dritte durchgeführt werden. Mit Privatfahrten wird kein wirtschaftlicher Erfolg erzielt. Der Fahrpreis wird in diesem Falle bis auf einen Unkostenbeitrag erstattet. Der Unkostenbeitrag übersteigt nicht 40 Rappen pro Kilometer pro Passagier oder 80 Rappen pro Kilometer für alle Passagiere. Der Passagier wird über die Durchführung einer Privatfahrt umgehend informiert und kann ohne Kostenfolgen vom Beförderungsvertrag zurücktreten.

5 Fahrausweise

5.1 Fahrausweise sind persönlich, nicht übertragbar und nur zusammen mit einem Reisedokument gültig. Sind mehrere Personen auf einen Namen gebucht, hat die Person, auf deren Namen die Buchung lautet, ein gültiges Reisedokument vorzuweisen.

5.2 Für die Fahrt muss der Fahrausweis in elektronischer oder gedruckter Form vorliegen.

6 Buchungsänderungen

6.1 Caplazi RT stimmt einer Namensänderung zu, wenn die Differenz des Fahrpreises zwischen dem Fahrpreis zum Zeitpunkt der Buchung und dem Fahrpreis zum Zeitpunkt der Namensänderung beglichen wird.

6.2 Die Kundin kann bis 6 Stunden vor der Reise ohne Angabe von Gründen von der Buchung zurücktreten und erhält in diesem Fall den Fahrpreis in Form eines Gutscheins erstattet. Die Bearbeitung des Stornierungsbegehrens kann bis zu 24 Stunden in Anspruch nehmen.

6.3 Umbuchungen erfolgen gewöhnlich auf dem Weg der Stornierung und Neubuchung.

6.4 Caplazi RT kann für die im Rahmen von Umbuchungen, Stornierungen, Namensänderungen und Rückerstattungen entstandenen Aufwände eine angemessene Gebühr erheben, die pro Auftrag 10 Franken nicht übersteigt. Erstattungen in Form eines Gutscheins erfolgen kostenlos.

7 Zahlung und Fahrpreis

7.1 Eine Buchung verpflichtet zur sofortigen Zahlung des Fahrpreises. Dieser ergibt sich aus der Buchungsbestätigung. Für telefonische Buchungen kann Caplazi RT eine zusätzliche Gebühr erheben, die 10 Franken pro Buchung nicht übersteigt.

7.2 Nach Ermessen von Caplazi RT kann der Kundin eine Zahlungsfrist eingeräumt und schriftlich bekannt gegeben werden. Die Zahlung ist vorbehaltlich anderer Abrede spätestens zum Zeitpunkt der Fahrt fällig. Bei unbezahltem Fahrpreis kann Caplazi RT die Beförderung ablehnen.

7.3 Für Mahnungen kann eine Gebühr erhoben werden, die 20 Franken pro Mahnlauf nicht übersteigt.

7.4 Reisende, die ohne gültigen Fahrschein im Fahrgastraum angetroffen werden, haben ein erhöhtes Beförderungsentgelt von mindestens 100 Franken zu errichten.

7.5 Caplazi RT kann mit Verkaufsagenturen zusammenarbeiten. Verkaufsagenturen werden die gesammelten Buchungen monatlich in Rechnung gestellt. Caplazi RT kann Verkaufsagenturen spezielle Preise anbieten.

8 Beförderungsbeschränkungen

8.1 Caplazi RT kann die Kundin oder deren Gepäck durch schriftliche Mitteilung von der zukünftigen Beförderung ohne Angabe von Gründen ausschliessen. In diesem Fall hat die Kundin Anspruch auf Rückerstattung des Fahrpreises.

8.2 Caplazi RT kann sich weigern, die Kundin oder deren Gepäck zu befördern, wenn eine oder mehrere der folgenden Voraussetzungen erfüllt sind oder nach Ermessen von Caplazi RT erfüllt sein könnten:

A) Zur Einhaltung behördlicher Beschränkungen oder der Gesetzgebung, namentlich, wenn die sichere Beförderung nicht gewährleistet werden kann.

B) Die wesentliche Beeinträchtigung der Gesundheit oder des Wohlbefindens anderer Kundinnen.

C) Der geistige oder körperliche Zustand der Kundin stellt eine Gefahr für Sie oder andere Reisende dar, insbesondere bei offensichtlicher Beeinträchtigung durch Alkohol oder Drogen.

D) Die Kundin hat den Fahrpreis nicht bezahlt.

E) Falls die Kundin bei grenzüberschreitenden Verbindungen über keine gültigen Reisedokumente verfügt oder versuchen könnte in ein Land einzureisen, für das sie keine gültigen Reisedokumente hat.

E) Die Kundin verfügt über einen Fahrschein, der unrechtmässig erworben wurde, der gestohlen oder gefälscht ist.

F) Die Kundin, auf deren Namen die Fahrkarte lautet, kann sich nicht als diese Person ausweisen. In diesem Fall kann Caplazi RT auch die Beförderung der anderen auf die gleiche Fahrkarte gebuchten Personen von der Beförderung ausschliessen.

G) Die Kundin missachtet sicherheitsrelevante Anweisungen von Caplazi RT.

8 Kinder

8.1 Kinder unter 8 Jahren dürfen nur in Begleitung einer mindestens 16 Jahre alten Person reisen.

8.2 Kinder zwischen 15 kg Gewicht und dem Alter von 12 Jahren resp. 150 cm Grösse werden auf Sitzerhöhungen befördert, die durch Caplazi RT mitgeführt werden, sofern im von Caplazi RT eingesetzten Fahrzeug eine Kinderrückhaltevorrichtung vorgeschrieben ist. Der Begleitperson steht es frei, eigene Kinderrückhaltevorrichtungen mitzubringen.

8.3 Kinder unter 15 kg benötigen spezielle Kindersitze. Caplazi RT ist versucht, Kindern unter 15 kg spezielle Kindersitze zur Verfügung zu stellen, sofern die Anmeldung des Kindes spätestens 24 Stunden vor Abfahrt erfolgt. Caplazi RT ist zur Bereitstellung eines Kindersitzes nicht verpflichtet und kann für die Bereitstellung eine Gebühr von höchstens 20 Franken erheben. Unangemeldete Kinder unter 15 kg, die keine eigenen Kindersitze mitbringen, können nicht befördert werden.

9 Mobilitätsbeschränkungen

9.1 Unbegleitete Kinder unter 8 Jahren, Kinder unter 15 kg Gewicht, behinderte Personen, schwangere Frauen, kranke Personen oder Personen, die einer speziellen Betreuung bedürfen, können aus Sicherheitsgründen nur befördert werden, wenn Caplazi RT der Beförderung vorher, jedoch mindestens 24 Stunden vor Abfahrt, zugestimmt hat.

9.2 Behinderten Kundinnen, die Caplazi RT bei der Reservation über ihre speziellen Bedürfnisse orientiert haben und deren Beförderung von Caplazi RT akzeptiert worden ist, kann Caplazi RT nachträglich die Beförderung nicht verweigern.

10 Tiere

10.1 Hunde und andere Tiere können nur befördert werden, wenn Caplazi RT der Beförderung vorher zugestimmt hat.

10.2 Kleintiere, welche keine Emissionen verursachen oder eine Gefährdung der Reisenden darstellen und im Reise- oder Handgepäck befördert werden können, wie beispielsweise Hamster, Fische, Hunde in Taschen, benötigen keine Zustimmung.

10.3 Eine Zustimmung ist spätestens 24 Stunden vor Abfahrt einzuholen. Caplazi RT kann eine Gebühr von 10 Franken pro Tier erheben.

11 Gepäck

11.1 Caplazi RT befördert kostenlos Reisegepäck im Gepäckraum. Die Mitnahme zweier Gepäckstücke mit einer maximalen Grösse von 158 cm (Breite + Höhe + Tiefe) und einem Maximalgewicht von 32 kg ist im Preis inbegriffen.

11.2 Die Mitnahme weiterer Gepäckstücke erfolgt unter Massgabe vorhandener Kapazitäten und kann nicht garantiert werden. Es wird dringend geraten, die Beförderung von weiteren Gepäckstücken bis 24 Stunden vor Abfahrt Caplazi RT anzumelden. Caplazi RT berechnet pro weiterem Gepäckstück eine Gebühr von 10 Franken.

11.3 Die Mitnahme von Handgepäck ist begrenzt auf eine maximale Grösse von 42*30*18 cm und ein maximales Gewicht von 7 kg. Die Kundin ist dafür verantwortlich, dass das Handgepäck die anderen Mitreisenden nicht gefährdet. Die Kundin hat das Handgepäck in der Regel unter dem Sitz unterzubringen und während der ganzen Fahrt zu beaufsichtigen.

11.4 Die Mitnahme von Sondergepäck, welches die Masse unter Pkt. 11.1 überschreitet (Musikinstrumente, Ski-, Surf- oder Golfausrüstung sowie Fahrräder), bedarf in jedem Fall der Zustimmung durch Caplazi RT spätestens 24 Stunden vor Abfahrt. Pro Sondergepäckstück kann Caplazi RT eine Gebühr von 15 Franken erheben.

12 Haftung

12.1 Caplazi RT haftet grundsätzlich nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für während der Reise beschädigtes, verlorenes oder gestohlenes Gepäck. Die Haftung ist in jedem Falle pro Kundin auf 200.- Fr. beschränkt.

12.2 Für Fälle von unfallbedingten Tod, Heilung oder Invalidität haftet eine ortsübliche Insassenversicherung nach deren Bedingungen.

12.3 Jede weitere Haftung durch Caplazi RT bei Sach- oder Personenschäden ist ausgeschlossen.

13 Annullierung oder Verspätungen

13.1 Caplazi RT stellt zur Information des Fahrgastes vorgängig Reisezeiten zur Verfügung. Caplazi RT kann von den publizierten Reisezeiten abweichen.

13.2 Ist eine Abweichung von mehr als 120 Minuten von der von Caplazi RT vorgängig publizierten Reisezeiten eingetreten oder mit grosser Wahrscheinlichkeit zu erwarten, kann die Kundin von der Reise zurücktreten und hat Anspruch auf Erstattung des Fahrpreises.

13.3 Kann die Kundin aufgrund deren Verschulden nicht befördert werden oder ist sie zur angegebenen Reisezeit nicht am vereinbarten Haltepunkt, besteht kein Anspruch auf Erstattung des Fahrpreises.

14 Kündigung des Beförderungsvertrags

14.1 Caplazi RT kann den Beförderungsvertrag ohne Angabe von Gründen bis 14 Tage vor Reise kündigen. In diesem Fall hat die Kundin Anspruch auf gebührenfreie Erstattung des Fahrpreises.

14.2 Caplazi RT kann den Beförderungsvertrag jederzeit kündigen, sofern triftige Gründe vorliegen. Erfolgt die Kündigung nach der in Pkt. 14.1 angegebenen Frist, hat die Kundin Anspruch auf gebührenfreie Erstattung des Fahrpreises und Erstattung des entstandenen Schadens bis Fr. 35.-.

14.3 Die Kundin kann den Beförderungsvertrag bis spätestens 6 Stunden vor Abfahrt ohne Angabe von Gründen gem. Pkt 6.2 kündigen.

15 Pflichten der Kundin

15.1 Die Kundin hat die Anweisungen des Fahrpersonals zu befolgen.

15.2 Der Kundin ist das Rauchen herkömmlicher oder elektronischer Zigaretten im Fahrzeug nicht gestattet.

15.3 Die Kundin haftet für Schäden, die sie am Fahrzeug verursacht. Im Falle von durch die Kundin fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführten Verschmutzungen erhebt Caplazi RT von der Kundin eine Reinigungspauschale von mindestens 150.- Fr.

15.4 Die Kundin hat während der Fahrt Sicherheitsgurten zu tragen, sofern das Fahrzeug damit ausgerüstet ist.

15.5 Die Kundin hat auf Unterhaltungen mit Fahrzeugführerinnen zu verzichten.

15.6 Das Fahrpersonal kann den Konsum von alkoholischen Getränken untersagen. Es ist nicht gestattet im Fahrzeug Drogen zu konsumieren.

16 Internet

16.1 Caplazi RT ist versucht, in den Fahrzeugen kabelloses Internet (WLAN) zur Verfügung zu stellen. Es besteht keine Verpflichtung seitens Caplazi RT  zur Bereitstellung von WLAN und es ist nicht Teil des Beförderungsvertrags. Es werden keine Verfügbarkeiten, Bandbreiten oder ähnliches gewährleistet.

16.2 Caplazi RT weist darufhin, dass es sich um eine schwach gesicherte Verbindung handelt, die vorwiegend der privaten Nutzung dient. Die Kundin verpflichtet sich zur ausschliesslich rechts- und vertragskonformen Nutzung der Internetverbindung.

17 Fahrzeugausrüstung

17.1 Caplazi RT ist versucht, in den Fahrzeugen Steckdosen und kostenfreies Mineralwasser zur Verfügung zu stellen. Es besteht keine Verpflichtung seitens Caplazi RT  zur Bereitstellung von Steckdosen oder kostenfreiem Mineralwasser und diese sind nicht Teil des Beförderungsvertrags

17.2 Die Benutzung von Steckdosen erfolgt auf eigene Gefahr. Caplazi RT weist ausdrücklich daraufhin, dass Spannungsunregelmässigkeiten in Zusammenhang mit dem Bordnetz auftreten können und die Benutzung der Steckdosen auf eigenes Risiko erfolgt. Für jedwede Schäden, die bei der Benutzung der Steckdosen entstehen, lehnt Caplazi RT jede Haftung ab.

18 Datenschutz

18.1 Caplazi RT verpflichtet sich, die schweizerischen Datenschutzgesetze im Umgang mit Daten der Kundin zu beachten.

18.2 Die Daten der Kundin werden zu folgenden Zwecken verwendet: Aufrechterhaltung und Verbesserung von Kundenbeziehungen, Qualitätssicherung, Erhöhung der Betriebssicherheit, im Interesse von Verkaufsförderung, Produktedesign, Verbrechensverhütung, Aufklärung von Unfällen und Verbrechen, Statistiken und Rechnungsstellung.

18.3 Die Kundin anerkennt, dass Caplazi RT zur Weitergabe der Daten an Dritte im Falle vom Einsatz von Subunternehmerinnen oder Vermittlungstätigkeit in dem Masse berechtigt ist, als es für die Erbringung der konkreten Leistung erforderlich ist. Darüber hinaus gibt Caplazi RT keine Daten der Kundin ohne deren Zustimmung an Dritte weiter. Vorbehalten bleibt die gesetzlich notwendige Weitergabe von Daten, insbesondere an Strafverfolgungsbehörden zur Verbrechensaufklärung.

19 Umstiege

19.1 Bucht die Kundin über Caplazi RT eine Umsteigeverbindung und werden deren Anschlüsse nicht gewährleistet, hat die Kundin Anspruch auf Beförderung mit der nächstmöglichen Verbindung.

19.2 Ist aufgrund eines verpassten Anschlusses eine Abweichung der Ankunftszeit auf die ursprünglich publizierten Reisezeiten von mindestens 120 Minuten zu erwarten, kann die Kundin von der Reise zurücktreten und hat Anspruch auf Erstattung des Fahrpreises. Für Reisende zum Flughafen gilt Pkt. 13.3 sinngemäss.

20 Anwendbares Recht

20.1 Es gilt Schweizer Recht. Für Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist Gerichtsstand Zürich (CH). Sollten einzelne Bestimmungen der schweizerischen Rechtsordnung zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses diesen AGB widersprechen, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der AGB im Übrigen.

20.2 Die Anwendbarkeit von Rechtsnormen welche die konzessionierten Unternehmen der Personenbeförderung betreffen, ist grundsätzlich ausgeschlossen. Wird Caplazi RT jedoch im Rahmen einer Konzession oder Bewilligung nach schweizerischem Personenbeförderungsgesetz oder einer Genehmigung nach der Verordnung 1073/2009 des Europäischen Parlaments und Rats tätig, so gehen die entsprechenden zwingenden Rechtsnormen den vorliegenden AGB vor. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB dadurch unwirksam oder nichtig werden, berührt dies nicht die Wirksamkeit der AGB im Übrigen.